head03
 

EU-weite Bußgeldvollstreckung in Kraft

Die EU-weite Vollstreckung von Bußgeldbescheiden ist in Kraft getreten. Damit können Bußgeldbescheide ab 70 Euro aus anderen EU-Staaten nun auch in Deutschland vollstreckt werden. Allerdings wird Deutschland nur verständliche Bußgeldbescheide eintreiben, und auch Bescheide, die vor Inkrafttreten der neuen Regelung ausgestellt wurden, sollen nicht rückwirkend vollstreckt werden.

Im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Verfahrens kritisierte der ADAC, dass sich die Eintreibungsgrenze auf den reinen Bußgeldbescheid und nicht inklusive eventuell erhobener Verfahrensgebühren beziehen soll.

Auch sollte seiner Ansicht nach schnell daran gearbeitet werden, die Verfahrensregeln EU-weit zu harmonisieren.

EU-Ministerrat beschließt Fristverlängerung für Vorsteuer-Vergütungsantrag

Der EU-Ministerrat hat nach Angaben der Bundessteuerberaterkammer die Frist für die Beantragung von Mehrwertsteuer-Erstattungen des Jahres 2009 um 6 Monate auf den 31. März 2011 verlängert.

Technische Schwierigkeiten bei der Antragstellung über das elektronische Portal des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt) hatten es vielen Unternehmen erheblich erschwert, ihre Anträge zur alten Frist einzureichen.


Mehrwertsteuerpaket 2010

Die Bundesregierung hat zum 1.1.2010 ein neues Mehrwersteuerpaket 2010 eingeführt, welches den Ort der Leistung neu regelt.

Die neuen EU-Regelungen zur Mehrwertsteuer haben Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen. Wichtig ist eine zügige Umstellung im Rechnungswesen.


Weiterlesen...


ELENA Zentralspeicher Arbeitnehmerdaren

Anliegend übersenden wir Ihnen zur Kenntnis eine Ansammlung von Informationen zur ELENA Datenbank, welche die Bundesregierung zum 1. Januar 2010 einführt.


Weiterlesen...
Home - Unsere Leistungen - Unternehmerkasse

 

 

 

img06
Leistungen
Unternehmerkasse




Freie Unternehmerkasse

„Befreiung aus dem Würgegriff der Banken“

Die Liquidität der Unternehmen entscheidet über den wirtschaftlichen Erfolg und damit über die Wachstumschance am Markt. Dabei wird die zukünftige Finanzierungssituation durch die „Basel II“ Vorgaben erheblich verschärft und damit die unternehmerische Handlungs-freiheit dramatisch eingeschränkt.

Die sogenannte „Unternehmerkasse“ ermöglicht faktisch den Aufbau einer eigenen Bank im Unternehmen und schafft Ihnen so unglaubliche Liquiditäts- und damit Wettbewerbsvorteile.
Richtig eingesetzt ermöglicht die „Unternehmerkasse“ zusätzlich die Erwirtschaftung steuerfreier Einnahmen und bildet ein zweites Profitcenter im Unternehmen.

Erfahren Sie ferner, weshalb Sie nicht auf die „Versicherungsfalle“ hereinfallen sollten, wenn Sie an eine betriebliche Altersversorgung denken und was Sie tun können wenn Sie es schon sind. Denn die staatlich geförderte „Unternehmerkasse“ erfüllt gleichzeitig auch alle Anforderungen an eine moderne, absolut sichere, flexible und hochrentable betriebliche Altersversorgung mit allen daraus resultierenden personalpolitischen Vorteilen:

    data008 Wie werden Sie unabhängig von Banken?

    data008 Wie können Sie steuerfreie Gewinne erwirtschaften?


    data008 Wie bauen Sie ein zweites Profit-Center im Unternehmen auf?

    data008 Erfahren Sie außerdem, weshalb Sie nicht auf die „Versicherungsfalle“ hereinfallen sollten, wenn Sie an eine
         betriebliche Altersversorgung denken und was Sie tun können wenn Sie es schon sind.

    Gerne stellen wir die hier in Frage stehende Möglichkeit der firmeneigenen Unternehmerkasse im Rahmen eines Gespräches mit Ihrer Geschäftsleitung detailliert vor und stehen selbstverständlich auch für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
 

 

 

 

info02

 

HomeUnsere LeistungenVeranstaltungenInfothekFirmenprofilKontakt

 

© VAM Group