head03
 

EU-weite Bußgeldvollstreckung in Kraft

Die EU-weite Vollstreckung von Bußgeldbescheiden ist in Kraft getreten. Damit können Bußgeldbescheide ab 70 Euro aus anderen EU-Staaten nun auch in Deutschland vollstreckt werden. Allerdings wird Deutschland nur verständliche Bußgeldbescheide eintreiben, und auch Bescheide, die vor Inkrafttreten der neuen Regelung ausgestellt wurden, sollen nicht rückwirkend vollstreckt werden.

Im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Verfahrens kritisierte der ADAC, dass sich die Eintreibungsgrenze auf den reinen Bußgeldbescheid und nicht inklusive eventuell erhobener Verfahrensgebühren beziehen soll.

Auch sollte seiner Ansicht nach schnell daran gearbeitet werden, die Verfahrensregeln EU-weit zu harmonisieren.

EU-Ministerrat beschließt Fristverlängerung für Vorsteuer-Vergütungsantrag

Der EU-Ministerrat hat nach Angaben der Bundessteuerberaterkammer die Frist für die Beantragung von Mehrwertsteuer-Erstattungen des Jahres 2009 um 6 Monate auf den 31. März 2011 verlängert.

Technische Schwierigkeiten bei der Antragstellung über das elektronische Portal des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt) hatten es vielen Unternehmen erheblich erschwert, ihre Anträge zur alten Frist einzureichen.


Mehrwertsteuerpaket 2010

Die Bundesregierung hat zum 1.1.2010 ein neues Mehrwersteuerpaket 2010 eingeführt, welches den Ort der Leistung neu regelt.

Die neuen EU-Regelungen zur Mehrwertsteuer haben Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle vieler Unternehmen. Wichtig ist eine zügige Umstellung im Rechnungswesen.


Weiterlesen...


ELENA Zentralspeicher Arbeitnehmerdaren

Anliegend übersenden wir Ihnen zur Kenntnis eine Ansammlung von Informationen zur ELENA Datenbank, welche die Bundesregierung zum 1. Januar 2010 einführt.


Weiterlesen...
Home - Limited - Niedrige Kosten

 

 

 


Leistungen
Limited Gründung




Niedriges Stammkapital ab € 1,40 - einfaches Gesellschaftsrecht für Existenzgründer

Die private Limited Company (Limited) bietet insbesondere Existenzgründern, kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) Möglichkeiten, die Vorteile der garantierten europäischen Niederlassungsfreiheit zu nutzen und eine Kapitalgesellschaft mit niedrigem Stammkapital zu gründen.

In Deutschland benötigen Sie neben hohen Gründungskosten bei einer GmbH ein Stammkapital von € 25.000 Euro oder € 50.000 bei einer kleinen AG. Eine Limited gründen Sie dabei schon ab £ 1 (€ 1,40) und schliessen sogar Ihre private Haftung aus.

Neben dem praktisch nicht existenten Grundkapital ist insbesondere das deutsche Gesellschaftsrecht für Existenzgründer unfreundlich. Sagen Sie jetzt dem deutschen unternehmerfeindlichen Gesellschaftsrecht "Tschüs Deutschland" und nutzen Sie Ihre Limited durch die garantierte, europäische Niederlassungsfreiheit in Deutschland.

Neben der freien Wahl des Grundkapitals profitieren Sie auch automatisch bei der Limited mit:

  • data008 der limitierten privaten Haftung
  • data008 der freien Namenswahl (wie bei der deutschen GmbH oder AG)
  • data008 der geringen Bürokratie des englischen Gesellschaftsrechtes, was u.a. auch die sofortige oder spätere Aufnahme von Aktionären, Gesellschaftsversammlungen sowie sonstige Satzungsänderungen betrifft, bei der Sie in Deutschland oftmals einen Notar brauchen
  • data008 dem einfachen Auslagern von Betriebsrisiken, die Sie schnell und unbürokratisch durch die Gesellschaftsform der Limited überführen können.


Jeder Europäer kann in UK eine Limited gründen, selbst wenn er das nur mit dem Ziel macht, damit das deutsche (oder ein anderes europäisches), unternehmerfeindliche Gesellschaftsrecht zu umgehen. Die Gründung Ihrer Limited dauert weniger als 2 Wochen (ein Ein-Tages-Service ist auch möglich).

Der deutsche Bundesgerichtshof (BGH) hat am 13.03.2003 bestätigt, dass die Rechtmässigkeit der im Ausland gegründeten Gesellschaften gegeben ist. Damit wurde die jahrelang praktizierte Rechtsprechung aufgehoben, die dieses verhinderte.

"Der Weg für Billig-GmbH´s ist frei"

"Das neue Urteil bedeutet insbesondere: Deutsche Unternehmen können sich die teils wesentlich niedrigeren Hürden zu Nutze machen, die im Ausland für die Gründung einer GmbH existieren und dennoch Ihre Geschäfte in Deutschland weiterbetreiben".

Das Handelsblatt, am 19.03.03, zum neuen Urteil des Bundesgerichtshofes

 

 

 

 

info02

 

HomeUnsere LeistungenVeranstaltungenInfothekFirmenprofilKontakt

 

© VAM Group